Elbphilharmonie Hamburg
Eins der Wahrzeichen: Die Elbphilharmonie in Hamburg                Foto: Hansa-Taxi

Mit dem Taxi-Fahrer unterwegs – eine virtuelle Stadtrundfahrt durch Hamburg

Wer kennt sich in Hamburg besser aus als die vielen Hundert Taxi-Fahrer, die bei Tag und Nacht Hamburger, Geschäftsleute und Touristen kreuz und quer durch die Metropole fahren.

Das denkt sich auch die Hansa Funktaxi eG. Und so hat sie Taxi-Fahrer Christian Brückmann auf eine Tour durch Hamburg geschickt. Entstanden ist daraus ein knapp 50 minütiger Film. >> Zum Hamburg-Film

Brückmann kennt nicht nur die vielen Straßen und Gassen der Stadt. Er ist auch Fremdenführer. Und so gibt er den Zuschauern des Videos während der Fahrt und während der vielen Stopps interessante Informationen zu den Sehenswürdigkeiten.

James Bond im Hotel Atlantic

Wir erfahren zum Beispiel, dass Pierce Brosnan, alias James Bond, sich vom Hotel Atlantic abgeseilt hat; dass das Rathaus mit 647 Räumen mehr Zimmer als der Buckingham Palace hat; oder dass die Katharinenkirche das älteste Gebäude Hamburgs ist und wegen des morastigen Untergrunds nach rechts absinkt.

Das Video ist eine Mischung aus Sequenzen, die mit einer Drohne aus der Luft und mit einer kleinen Kamera vom Taxi-Dach aus gefilmt wurden. Zwischendurch sieht man Brückmann während der Fahrt und während einiger Stopps in Hamburg.

Verschiedene Video-Perspektiven

Mir gefällt dieser Mix sehr gut. Denn er macht das Video lebendig. Einzig schade ist, dass der Stadtführer während der Fahrt eine Maske trägt. Aber das ist sicher der derzeitigen Corona-Situation in Deutschland geschuldet.

Dieses Video ersetzt keinen Besuch in Hamburg und auch keine Stadtrundfahrt durch die Hanse-Stadt mit einem der roten Hop-On/Hop-Off-Busse. Aber das will der Film auch gar nicht.

Geschmack machen auf Hamburg

„Millionen von Touristen und Geschäftsreisenden können in der derzeitigen Situation die schönste Stadt der Welt nicht besuchen," sagt Hansa-Taxi-Vorstand Thomas Lohse.

Mit dem Video möchte Hansa Taxi erreichen, dass Hamburg allen lebendig in Erinnerung bleibt und Geschmack auf einen Besuch nach Ende der Pandemie machen.

Immer mehr virtuelle Städtetouren im Internet

Nicht nur das Taxi-Unternehmen auch einige Städte und Regionen entdecken nach und nach das Internet als interessantes Medium für Städtereisen am Computer. Ein Beispiel ist die Stadt Lindau am Bodensee, die einen sehr umfangreichen und abwechslungsreichen Städteführer entwickelt hat.
In meinem Artikel >> digitale Stadtrundgänge durch Lindau am Bodensee stelle ich diesen Städteführer vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ich freue mich über Deinen Kommentar.
Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist es aber leider erforderlich, dass Du die folgende Checkbox anklickst.

Reise- und Ausflugsziele

Heiko Kalweit

Freier Fotograf & Journalist

Willkommen, 
ob im Beruf, im Urlaub oder in meiner Freizeit, ich bin gern unterwegs.
In diesem Reiseblog berichte ich über meine Reisen in Deutschland und Europa. 
Da man nicht immer um den halben Globus fliegen muss, um interessante Orte zu entdecken, schreibe ich auch über Ausflüge in die Umgebung meiner Heimat Nordrhein-Westfalen.