Tenby
Hoch über dem Strand "thronen" Tenbys farbige Häuser

Tenbys Rezept gegen graue Tage: bunte Häuser

Besonders der Süden von Großbritannien ist für seine regnerischen und dunstigen, nicht selten nebeligen Tage bekannt. Als Urlauber bekommen wir schon nach wenigen Tagen mit schlechtem Wetter den Blues.

Im schlimmsten Fall können wir Heim reisen. Doch was machen die Briten, die hier zu Hause sind und nicht vor Tiefdruck-Zonen und Regenfronten flüchten können?
Sie streichen ihre Häuser in pastellig-bunten Farben.

Viele verschiedene Pastelltöne

Die Küstenstadt Tenby im Süd-Westen von Wales ist ein schönes Beispiel dafür. Blau, gelb, hell-rosa, dunkel-rosa, weiß, lachsfarben, türkis – als ich durch den Ort spaziere sehe ich viele, viele Töne der pastellenen Farbpallette.

Was bei uns undenkbar ist, weil wir entweder den Spott der Nachbarn oder den Unmut des Bauamts wegen Verstoßes gegen die Bauordnung auf uns ziehen würden, ist in Tenby und vielen anderen britischen Städten gang und gäbe: Jeder malt sein Haus so an, wie es ihm oder ihr gefällt.

Tenby
Ganz offensichtlich lieben die Briten Pastelltöne

Niemand achtet auf Uniformität oder darauf, dass die eigene Hausfarbe zu der des Nachbarn passt. So erlebe ich in den Straßen von Tenby und an der Strandpromenade einen wunderschönen, malerischen Farbmix.

Auf meinen Besuchen habe ich Tenby bei strahlendem Sonnenschein und bei Dunst erlebt. Und in beiden Fällen hat mir die Stadt sehr gut gefallen. Bei Sonnenschein und blauem Himmel strahlten die viktorianischen Häuser um die Wette. An dem dunstigen Tag setzten sie der Seele wohltuende farbige Akzente.

Ausgangspunkt für Wanderungen

Tenby ist ein guter Startpunkt für eine Wanderung auf dem Pembrokeshire Coast Path. In der kleinen Stadt könnt Ihr Euch auf die 300 Kilometer lange Wanderung entlang der walisischen Steilküste einstimmen.
Oder die Wanderung mit einem Sonnenbad an einem der vier Strände ausklingen lassen – je nachdem, ob Ihr Eure Wanderung in St. Dogmaels oder in Amroth beginnt.

Und wer Lust auf schaurige Geschichten und Begegnungen mit Ufos hat, der sollte mit Marion Davies auf eine Stadtführung gehen.

Weitere Informationen

>> Informationen über Tenby

>> Informationen über den Pembrokeshire Coast Path

Tenby
Admiral Nelson, der die Flotte von Kaiser Napoleon Bonaparte besiegte, übernachtete in diesem Haus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ich freue mich über Deinen Kommentar.
Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist es aber leider erforderlich, dass Du die folgende Checkbox anklickst.

Reise- und Ausflugsziele

Heiko Kalweit

Freier Fotograf & Journalist

Willkommen, 
ob im Beruf, im Urlaub oder in meiner Freizeit, ich bin gern unterwegs.
In diesem Reiseblog berichte ich über meine Reisen in Deutschland und Europa. 
Da man nicht immer um den halben Globus fliegen muss, um interessante Orte zu entdecken, schreibe ich auch über Ausflüge in die Umgebung meiner Heimat Nordrhein-Westfalen.