Camping
Für viele hat das Campen einen Hauch von Freiheit und Abenteuer     Foto: Tobias Hort-Giess / Unsplash

Tipps für den Gebrauch von Gasflaschen beim Camping

Der Urlaub mit dem Wohnwagen oder Reisemobil wird immer beliebter.
Laut Caravaning Industrie Verband e.V. wurden 2020 in Deutschland über 107.000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen. Das sind 32,6 Prozent mehr als 2019.

Worauf Camper beim Kochen mit Propan und Butan achten müssen, erläutert Samy Al-Ayoubi, Technikexperte beim Deutschen Verband Flüssiggas e. V. (DVFG):

Darf man Flüssiggas wie Propan und Butan überall benutzen?

Samy Al-Ayoubi: Nein. Flüssiggasgeräte fürs Kochen, Heizen und Kühlen dürfen Camper nur im Freien benutzen – also nicht in Parkhäusern, Garagen oder auf Fähren.
Auch während des Tankens ist der Gebrauch tabu. Es gibt aber eine Ausnahme: Existiert ein Crash-Sensor, der bei Unfällen verhindert, dass unkontrolliert Gas ausströmt, dürfen die Camper auch während der Fahrt mit Flüssiggas heizen.

Was muss ich nach dem Kauf eines Kühlschranks oder Kochers beachten?

Samy Al-Ayoubi: Wer mit dem Camper verreist, sollte sich unbedingt vor Reisebeginn davon überzeugen, dass die Flüssiggas-Anlage ordnungsgemäß funktioniert.
Wichtig: Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen und Wohnwagen müssen nach jeweils zwei Jahren von einem zertifizierten Sachkundigen geprüft werden. Dann ist die sogenannte G 607-Prüfung fällig.

Verschleißteile wie Druckregler und Schlauchleitungen sind nach zehn Jahren auszutauschen. Nach erfolgreicher Prüfung stellt der Sachkundige eine Prüfplakette aus und notiert den Vorgang in der Prüfbescheinigung zur wiederkehrenden Prüfung (gelbes Prüfbuch).

Über die Webseite https://gaspruefung-wohnwagen-wohnmobile.de finden Camper einen Sachkundigen in ihrer Nähe.

Übrigens: Mit einer gültigen Prüfplakette und einer korrekt ausgefüllten Prüfbescheinigung sind Wohnmobilbesitzer im Schadenfall abgesichert. Zudem verlangen viele Campingplätze die Vorlage dieser Dokumente, bevor ein Stellplatz angesteuert werden darf.

Kann ich jede Gasflasche an meinen Kocher anschließen?

Samy Al-Ayoubi: Nein, denn in Europa gibt es kein einheitlich genormtes Anschlusssystem. Nicht jede Gasflasche, die auf der Reise gekauft wird, passt somit zu den Anschlüssen im Reisemobil oder Wohnwagen.
Daher empfehle ich, auf die Reise ein sogenanntes Europa-Entnahme-Set mitzunehmen. Das Set ist im Fachhandel für wenige Euro erhältlich. Es besteht aus vier Adaptern, die den Anschluss der Wohnmobil-Gasregler an Gasflaschen aus unterschiedlichen europäischen Ländern ermöglichen.

Wie lange kann ich mit einer Gasflasche im Wohnmobil kochen, kühlen oder heizen?

Samy Al-Ayoubi: Das lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Gasflaschen gibt es üblicherweise in den Größen Fünf-Kilogramm und Elf-Kilogramm.
Als Faustregel gilt: Eine Elf-Kilogramm-Gasflasche sollte im Sommer für einen zweiwöchigen Urlaub einer vierköpfigen Familie reichen. Wer plant, länger zu verreisen und auf Nummer sichergehen möchte, packt eine Ersatzflasche ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ich freue mich über Deinen Kommentar.
Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist es aber leider erforderlich, dass Du die folgende Checkbox anklickst.

Reise- und Ausflugsziele

Heiko Kalweit

Freier Fotograf & Journalist

Willkommen, 
ob im Beruf, im Urlaub oder in meiner Freizeit, ich bin gern unterwegs.
In diesem Reiseblog berichte ich über meine Reisen in Deutschland und Europa. 
Da man nicht immer um den halben Globus fliegen muss, um interessante Orte zu entdecken, schreibe ich auch über Ausflüge in die Umgebung meiner Heimat Nordrhein-Westfalen.