Auf ganz unterschiedliche Weise teilen die Menschen den Feen ihre Wünsche mit

Das Tor zum Reich der Feen liegt in Aberfoyle

Habt Ihr Euch auch schon einmal einen Ort, eine Stelle gewünscht, wo Ihr Eure Träume, Sehnsüchte oder Anliegen äußern dürft, in der Hoffnung, dass sie in Erfüllung gehen?

Vor einigen Jahren habe ich diesen Ort in den schottischen Highlands gefunden. Er liegt auf dem Doon Hill, im Wald von Aberfoyle.

Ich habe mich erschreckt, als ich den Hügel anstieg und auf der Kuppe an Bäumen und in Büschen flatternde Stofffetzen, Papier und Geschenkband gewahr wurde. Wer hat nur hier seinen Müll liegen lassen, schoss es mir wütend durch den Kopf.

Wünsche und Sehnsüchte

Doch was ich für Abfall hielt, den der Wind aufgewirbelt und in die Pflanzen geweht hatte, entpuppte sich beim näheren Hinsehen als Bänder und geschriebene Zeilen, in denen Menschen ihre geheimsten Wünsche notiert hatten.
Weiße, rote, karierte Stoffstreifen, Püppchen, kleine Beutel – in ganz unterschiedlichen Formen haben die Besucher ihre Sehnsüchte und Botschaften an die Feen hinterlassen.

Denn Doon Hill ist nicht lediglich ein Wald bei Aberfolye, er ist vielmehr das Tor zum Reich der Feen. Davon war vor 300 Jahren Pfarrer Robert Kirk fest überzeugt. In seinem 1691 erschienenen und immer noch erhältlichen Buch „The Secret Commonwealth of Elves, Fauns, and Fairies“ (Die geheime Gemeinschaft von Elfen, Faunen und Feen) beschreibt er Treffen von Menschen mit diesen magischen Wesen. Auch Kirk will sie getroffen haben.

Vermittler zwischen den Menschen und Feen

Einer Sage zufolge lebt sein Geist seitdem gefangen in einem der Bäume auf Doon Hill. Kirk sei es bestimmt, zwischen dem Reich der Feen und den Menschen, die hier ihre Wünsche hinterlassen, zu vermitteln. Einer anderen Sage zufolge wurde er nach dem Tod Kaplan am Hof der Feen-Königin.

Wenn Ihr diesen magischen Ort selbst einmal besucht, empfehle ich Euch, das Auto auf dem Parkplatz von Aberfoyle abzustellen. Von dort ist es nicht mehr weit zum Doon Hill.
Am besten geht Ihr über die Manse Road, vorbei an der Aberfoyle Old Parish Church. Auf dem benachbarten Friedhof befindet sich Robert Kirks Grab.
Ein paar Hundert Meter weiter weist ein Schild auf den knapp ein Kilometer langen „Doon Hill Fairy Trail“ hin.

Habt Ihr einen geheimen Wunsch?

Habt Ihr einen geheimen Wunsch oder etwas, nach dem Ihr Euch sehnt? Dann überlegt Euch, wie Ihr diesen Wunsch so verpackt, dass die Feen ihn lesen und erfüllen möchten.

Ihr glaubt nicht, dass es funktioniert? – Als ich Doon Hill besuchte, war ich in einem großen beruflichen Umbruch und hielt Kirks Geschichten für schöne schottische Märchen.
Dennoch habe ich meinen Wunsch auf eine Seite meines Notizbuchs geschrieben und in die Rinde eines Baums gesteckt. Was ich nicht für möglich hielt, trat ein: Die Feen haben meinen Wunsch erfüllt.

Der sogenannte Fairy Knowe auf dem Doon Hill verändert sich im Laufe der Jahre. Bei meiner Recherche nach weiteren Infos für diesen Artikel habe ich gesehen, dass einige Baumstümpfe schöne Schnitzereien zeigen. Waren es die Fee? – Wer weiß?

Karte von Aberfoyle
Der Weg zum Doon Hill ist auf der Karte blau markiert

INFOS

Aberfoyle hat nur 1.000 Einwohner, steckt aber voller Geschichten

Aberfoyle ist eine kleine Stadt in den Highlands, gut 40 Kilometer nordwestlich von Glasgow. Hier leben rund 1.000 Einwohner.
Aberfoyle ist ein schöner Ort, um von hier aus Wanderungen durch die Highlands zu unternehmen oder Ausflüge zum Loch Lomons, Loch Katrine oder in den Trossachs Nationalpark.

>> Weitere Informationen 

Für manche sind es nur ein paar Bäume auf einem Hügel, für viele das Tor in die Welt der Feen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ich freue mich über Deinen Kommentar.
Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist es aber leider erforderlich, dass Du die folgende Checkbox anklickst.

Reise- und Ausflugsziele

Heiko Kalweit

Freier Fotograf & Journalist

Willkommen, 
ob im Beruf, im Urlaub oder in meiner Freizeit, ich bin gern unterwegs.
In diesem Reiseblog berichte ich über meine Reisen in Deutschland und Europa. 
Da man nicht immer um den halben Globus fliegen muss, um interessante Orte zu entdecken, schreibe ich auch über Ausflüge in die Umgebung meiner Heimat Nordrhein-Westfalen.